Forum Foren-Übersicht Forum

 
 StartseiteStartseite   FAQFAQ   ShopsShops   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Private NachrichtenPrivate Nachrichten   LoginLogin 

Flyer der Miet AG
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum Foren-Übersicht -> Mieten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
martin breger



Anmeldedatum: 22.03.2009
Beiträge: 95
Wohnort: graefestr




BeitragVerfasst am: 04.07.2009, 21:16    Titel: Flyer der Miet AG

Mieten –AG
Entwicklung von Bevölkerung und Mieten

1. Umwandlung und Verwertung
Früher sagte man, alle 7 Jahre wechselt die Bevölkerung von Kreuzberg. Für einen Wegzug kam ein Zuzug.
Heute:
Die Fluktuation - der Mietwechsel hat sich differenziert nach Vorder- und Hinter- Seitenflügel. Die großen Vorderhauswohnungen unterliegen einer wesentlich geringeren Fluktuation, während in den schlechteren Wohnungen der Seitenflügel die Mieten außergewöhnlich durch Fluktuation sich steigern.
Ganze: Häuser werden leergeräumt und auf einen Schlag verkauft/neu bezogen. Alle Mieter vertrieben, neue Besitzer kommen und nehmen das gesamte Haus.
Das attraktive Umfeld des Kiezes (Wasser und Grünanlagen, Cafés und Restaurants) macht den Kiez attraktiv und führt zu einem erhöhten Zuzugsdruck.
2. Kann im Kiez eine lebendige Mischung erhalten bleiben oder eine Segregation vermieden werden?
Die Umstrukturierung in Miet- und Eigentumsverhältnissen führt zu einer Entmischung der Bevölkerungsstruktur – ist der Kiez tragfähig für alle ohne sie zu verdrängen:
• Reiche neben anderen
• Jung neben alt
• Ethnien
Kann eine Kiezpolitik dafür sorgen, dass diese Erscheinungen nicht auftreten(keine Gettos: Altenwohnheime, Immigranten-Häuser, Lehrer-Beamten-Ärzte-Häuser)?
1. Mitmachen:
Wie soll unser Kiez aussehen?
Wie wollen wir ihn gestalten?
Wie stellen wir uns ein angenehmes Miteinander vor?
Wie können wir soziale Konflikte heilen?
Wie können wir mehr Kontakt(e) untereinander herstellen?

Miet AG im Graefekiez
Dieffenbachstr.40
66 30 72 36
Email: buero@graefe-kiez.de
Nächster Termin an diesem Ort:
1 Montag im Monat 19 Uhr


Zuletzt bearbeitet von martin breger am 13.12.2009, 11:01, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
martin breger



Anmeldedatum: 22.03.2009
Beiträge: 95
Wohnort: graefestr




BeitragVerfasst am: 20.07.2009, 09:27    Titel: Link zu Broschüre

Wir bleiben alle!

Möche an dieser Stelle auf den folgenden Link verweisen:
http://wba.blogsport.de/images/wba2009.pdf
Ist ne nette Broschüre zum Thema.
gruß


Zuletzt bearbeitet von martin breger am 13.12.2009, 11:03, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
rüdiger nüchtern



Anmeldedatum: 06.12.2009
Beiträge: 66
Wohnort: graefestr




BeitragVerfasst am: 10.12.2009, 10:19    Titel: Kiezspaziergang

www.graefe-kiez.de
Kiezspaziergang
Sonntag, den 1.11.09
Treffpunkt Admiralbrücke 14 Uhr
Aufwertungsprozesse verlaufen nicht nach einheitlichen Mustern. Jeder davon betroffene Stadtteil
geht seinen eigenen Weg.
Können solche Prozesse sozial verträglich ablaufen, d.h. als eine Veränderung oder Weiterentwicklung,
die mit allen Bewohnern gemeinsam erfolgt, ohne Einzelne unfreiwillig zu vertreiben?
Hier im Graefekiez wollen wir dazu einen Kiezspaziergang machen. Dabei werden wir insbesondere
um die Umwandlungsprozesse von Mietbestand in Eigentumsbesitz kümmern. Viele Wohnungen
werden hier in Eigentum umgewandelt und damit dem Mietmarkt entzogen.
Aber es gibt auch andere Prozesse der Aufwertung, wie Luxusneubauten, Lofts in ehemaligen
Gewerbehöfen und auch Neubau von Wohnraum durch Baugruppen.
Wir laden euch ein diese Objekte im Kiez zu besuchen.
Kiezspaziergang Sonntag, den 1.11.09
Treffpunkt Admiralbrücke 14 Uhr
Miet AG im Graefekiez
Dieffenbachstr.40
66 30 72 36
Email: buero@graefe-kiez.de
www.graefe-kiez.de


Zuletzt bearbeitet von rüdiger nüchtern am 10.12.2009, 10:21, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
rüdiger nüchtern



Anmeldedatum: 06.12.2009
Beiträge: 66
Wohnort: graefestr




BeitragVerfasst am: 10.12.2009, 10:20    Titel: Gentrifizierung not in our name

Gentrifizierung not in our name
Film- und Gesprächsabend zum Thema Gentrifizierung.
Die Miet AG im Graefekiez präsentiert am 13.12. im BABA Berlin, Dieffenbachstr.52
16 Uhr:
1)Vertrieben von Zuhause - Die Yuppisierung eines Quartiers
Das Seefeld ist Symbol für die Veredelung eines Stadtteils in Zürich: Der Quadratmeterpreis steigt,
alteingesessene Mieter werden verdrängt, die Bevölkerungsstruktur verändert sich. Karin Bauer
porträtiert Mieter, Investoren und Politiker und erzählt die Geschichte der Schönheitsoperation ihrer Heimat.
Reporter, Schweizer Fernsehen ca. 27 Min.
2)ZDF Aspekte: Hamburger Gängeviertel Not in our name!
Aspekte, ZDF 6.11.09 ca. 7 Min.
3)Interview mit Rocco Schamoni über Not in our name
Aspekte, ZDF 6.11.09 ca. 6 Min.
Das Manifest "Not in our name, Marke Hamburg" ist auf folgendem Link:
http://nionhh.wordpress.com/about/
Interview:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/883320
Der Film des Schweizer Fernsehens über Gentrifizierung in Zürich
zeigt, wie ein Immobilienunternehmen auf einen Stadtteil einwirkt und
kann im Internet unter folgendem Link gesehen werden:
http://videoportal.sf.tv/video?id=910b51ba-aa47-4e4a-99ff-a38aaf8808a6

Miet AG im Graefekiez
Dieffenbachstr.40
 66 30 72 36
Email: mieten-ag@graefe-kiez.de
www.graefe-kiez.de
Nächster Termin an diesem Ort:
1 Montag im Monat 19 Uhr


Zuletzt bearbeitet von rüdiger nüchtern am 18.02.2010, 23:18, insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben
martin breger



Anmeldedatum: 22.03.2009
Beiträge: 95
Wohnort: graefestr




BeitragVerfasst am: 19.01.2010, 15:23    Titel: Schickt uns eure Daten!

Schickt uns eure Daten!

Es ist soweit!

Liebe GraefekiezlerInnen,

endlich haben wir eine Email Adresse und bitten euch / Sie, uns zu unterstützen, eine Eigentümerliste
von den Graefekiezimmobilien zu erstellen.
Senden Sie Ihre Information an folgende Adresse:
mieten-ag@graefe-kiez.de
Name/ Firma , Adresse und Telefon, sowie email Ihres Hausbesitzers, die Straße und Hausnummer im Kiez.

Unser Kiez unterliegt ständiger Veränderung und Weiterentwicklung. Dazu gehören auch die Sanierung
von Wohnungen und die Umwandlung von Wohnungen in Einzeleigentum.
Diese Entwicklung sollte im Einklang mit den Bewohnern erfolgen.

Um die Entwicklung in unsrem Wohnumfeld als Bewohner mitgestalten zu können und nicht von plötzlichen
Entwicklungen überrascht zu werden, sind frühzeitige Informationen über die Geschehnisse Voraussetzung.
Das gibt die Möglichkeit, z. B. beim Verkauf eines Hauses die eigenen (Wohn)Interessen einbringen zu können.
Eine weitere Möglichkeit der Mitgestaltung ist es, über diese Liste die Möglichkeit barrierefreien Wohnens
abzufragen und Hausbesitzer bei Modernisierungen von barrierefreien und/ oder altersgerechten Wohnungen
beratend zu sein.
Auch die Situation kreativer Künstler kann durch die Abfrage von Atelier-, Galerie- und Übungsräumen sowie
Werkstätten gezielter im Kiez ergründet und verbessert werden.

Dadurch werden die Bewohner in die Lage versetzt, teilzuhaben an der Entwicklung im Kiez.
Damit dieses Handeln möglich wird, ist es nötig, frühzeitig Informationen über die angedachten oder
geplanten Veränderungen zu gewinnen.
Dies wird erleichtert, wenn die Eigentümer der Gebäude bekannt sind.

Und dazu bitten wir Sie: Teilen Sie dem Nachbarschaftshaus Urbanstr e.V. den Eigentümer Ihres Wohnhauses mit.
Die Liste wird durch das Nachbarschaftshaus geführt. Dort ist dann die Anlaufstelle,
wenn Informationen benötigt werden.(Telefonnummer 030 – 690 493-21)


Senden Sie Ihre Information an folgende Adresse:
mieten-ag@graefe-kiez.de

Name/ Firma , Adresse und Telefon, sowie email Ihres Hausbesitzers, die Straße und Hausnummer im Kiez.

Regeln: Wir werden alle eingehenden Daten nur für obige Zwecke verwenden. Personenbezogene Daten werden nicht veröffentlicht.

Miet AG im Graefekiez
Dieffenbachstr.40

Nächster Termin an diesem Ort:
1 Montag im Monat 19 Uhr
Nach oben
rüdiger nüchtern



Anmeldedatum: 06.12.2009
Beiträge: 66
Wohnort: graefestr




BeitragVerfasst am: 20.01.2010, 17:43    Titel: Veranstaltung 2 Grad Plus - Wie reagiert Stadtentwicklung

2 Grad Plus - Wie reagiert Stadtentwicklung auf die Klimaveränderung?

Auf dieser Veranstaltung von der Senatorin für Stadtentwicklung antwortete
die Senatorin auf die Frage der Mieten AG im Graefekiez nach den Kosten einer energetischen Modernisierung in Altbaugebieten
bzw. der Förderung solcher Sanierung durch die Stadt und deren Folgen auf die Mietpreisentwicklung.

Der Landwehrkanal Blog http://baumschutz.wordpress.com/2010/01/11/zweigradplus/

hat die Antwort auf Youtube aufgezeichnet und ihr könnt die Antwort der Senatorin hören und sehen:

http://www.youtube.com/watch?v=-zbVXTyzyC0&feature=player_embedded#

Aktuelles auch auf:
http://mietenstopp.blogsport.de/
Die AG-Mieten trifft sich wieder am: Jeden ersten Montag im Monat um 19 Uhr im Kiezbüro in der Dieffenbachstr. 40 .
mieten-ag@graefe-kiez.de
Nach oben
rüdiger nüchtern



Anmeldedatum: 06.12.2009
Beiträge: 66
Wohnort: graefestr




BeitragVerfasst am: 18.02.2010, 16:26    Titel: Mietentwicklung und Gentrifizierungsprozesse im Graefekiez

Mietentwicklung und
Gentrifizierungsprozesse im Graefekiez

Donnerstag, den 25. Februar 2010, um 19 Uhr.
Wir treffen uns im Bethesda Seniorenzentrum
Dieffenbachstr. 40 im Speisesaal
Podiumsgäste:
Sigmar Gude, Topos Stadtforschung (Gutachten Milieuschutzgebiet
u.a. Graefestraße)
Herr Koch, Berliner Mieterverein
Martin Breger und Michael Schädler, Mieten AG
Karin Baumert, Kampagne gegen Zwangsumzüge
Stadtteilmanagement Düttmann-Siedlung
Projektmitarbeiter des Mietshäuser Syndikat Freiburg- Regional AG
Berlin-Brandenburg (Modellvorstellung)
Nähere Informationen bei GEKKO Stadtteilarbeit unter 030-690497- 21
oder gekko@nachbarschaftshaus.de

Hier der Link zum Flyer:
http://docs.google.com/fileview?id=0Bz0x00K5VshEYWUzMDFkZTEtNzFmNi00NWE3LTk0NzItZDQ3ODIyMTk1NTIx&hl=en

Den Bericht über die Veranstaltung:
Ergebnisprotokoll zum Graefe-Kieztreffen am 25.02.2009 um 19 Uhr im
Bethesda Seniorenzentrum
http://www.graefe-kiez.de/fileadmin/graefe/Protokoll/2010/Ergebnisprotokoll_25.02.2010.pdf


mieten-ag@graefe-kiez.de
Miet AG im Graefekiez
Dieffenbachstr.40
Nächster Termin an diesem Ort:
1 Montag im Monat 19 Uhr


Zuletzt bearbeitet von rüdiger nüchtern am 15.04.2010, 15:22, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
rüdiger nüchtern



Anmeldedatum: 06.12.2009
Beiträge: 66
Wohnort: graefestr




BeitragVerfasst am: 14.04.2010, 21:18    Titel: 2. Kiezspaziergang

2. Kiezspaziergang
Sonntag, den 11.04.2010

Treffpunkt Admiralbrücke 14 Uhr
Mietsteigerung und Eigentumsbildung im Graefekiez
Können solche Prozesse sozial verträglich ablaufen, d.h. als eine Veränderung oder Weiterentwicklung,
die mit allen Bewohnern gemeinsam erfolgt, ohne Einzelne unfreiwillig zu vertreiben?
Hier im Graefekiez wollen wir dazu einen Kiezspaziergang machen. Dabei werden wir insbesondere
den Mietbestand und die Mietpreisentwicklung, sowie die Umwandlung in Eigentum und deren Träger
anschauen. Viele Wohnungen werden hier durch Mietsteigerungen bei Neuvermietung teuer und damit
für sozial schwächer gestellte nicht mehr finanzierbar. Aber es gibt auch andere Prozesse der Aufwertung,
wie Luxusneubauten, Lofts in ehemaligen Gewerbehöfen und auch Neubau von Wohnraum durch Baugruppen.
Wir laden euch ein diese Objekte im Kiez zu besuchen.
Kiezspaziergang Sonntag, den 11.04.2010
Treffpunkt Admiralbrücke 14 Uhr
Miet AG im Graefekiez
Dieffenbachstr.40
66 30 72 36
Email: mieten-ag@graefe-kiez.de
Nach oben
martin breger



Anmeldedatum: 22.03.2009
Beiträge: 95
Wohnort: graefestr




BeitragVerfasst am: 22.05.2010, 10:24    Titel: Hurra der Graefekiez ist Spitze!

Hurra der Graefekiez ist Spitze!
Die Mieten steigen immer mehr!
Kiezspaziergang der Mieten AG im Graefekiez. Sonntag, den 16.05.2010
Treffpunkt U-Bhf. Südstern 14 Uhr


Für all jene die im April nicht dabei sein konnten, hier der neue Termin!
Mietsteigerung und Eigentumsbildung im Graefekiez.
Hier im Graefekiez machen wir dazu einen Kiezspaziergang. Dabei werden wir uns den Mietbestand
und die Mietpreisentwicklung, die Umwandlung in Eigentum und deren Träger anschauen. Viele
Wohnungen werden hier durch Mietsteigerungen bei Neuvermietung teuer.

Wir laden euch ein die Prozesse der Aufwertung, wie Luxusneubauten, Lofts in ehemaligen Gewerbehöfen
und auch Neubau von Wohnraum durch Baugruppen und natürlich die teuren Neuvermietungen zu besuchen.
Der Flyer zum Herunterladen:
http://docs.google.com/leaf?id=0Bz0x00K5VshEMDhjM2E4NTAtNzNiNy00MWJkLTllYzUtZjQ2M2ZhOWVhNWE4&hl=en

Aktuelles auch auf:
http://mietenstopp.blogsport.de/
Die AG-Mieten trifft sich wieder am: Jeden ersten Montag im Monat um 19 Uhr im Kiezbüro in der Dieffenbachstr. 40 .
mieten-ag@graefe-kiez.de
Nach oben
rüdiger nüchtern



Anmeldedatum: 06.12.2009
Beiträge: 66
Wohnort: graefestr




BeitragVerfasst am: 01.02.2011, 23:36    Titel: Kreuzberg- nur noch für Reiche?

4. S A L O N U N D I N E
Kreuzberg- nur noch für Reiche?
Immobilien-Spekulation im Kiez
:
Die Häuser, in denen wir zu Hause sind, wechseln wie in
einem Monopolyspiel in rasantem Tempo ihre Besitzer.
Mietwohnungen werden zu Eigentums- oder Ferienwohnungen oder
luxussaniert. Wer nicht genug verdient, verliert plötzlich sein Recht
auf Heimat in diesem Bezirk. Ein von vielen unbemerkter Vorgang mit
gravierenden Folgen für Vertriebene, Bedrohte und Übrigbleibende.
Deshalb der Februar- Salon Undine als Kiezpalaver über
Gegenstrategien:
„Wie können wir uns wehren?“
Gespräche unter Nachbarn aus Chamisso-, Großbeeren- und
Graefekiez

Dienstag, den 8. Februar 2011 um 19.30 Uhr im
Wasserturm Kreuzberg (Kopisch- /Ecke Fidicinstraße)

Musikalische Gestaltung: Marliese Sondermann / Ulla Greinke / Walentin
Eintritt frei
Salon Undine lädt am 2. Dienstag jeden Monats alle Kieznachbarn in den Wasserturm Kreuzberg ein, um sich in
entspannter Atmosphäre über Gott und die Welt auszutauschen - insbesondere über Kultur und Politik im
Chamissokiez. Ein Projekt des Dreigroschen e.V. und des Wasserturms Kreuzberg. Ankündigungen unter:
www.dreigroschen-verein.de
Nach oben
martin breger



Anmeldedatum: 22.03.2009
Beiträge: 95
Wohnort: graefestr




BeitragVerfasst am: 15.02.2011, 23:01    Titel: 4. S A L O N U N D I N E

4. S A L O N U N D I N E
Kreuzberg- nur noch für Reiche?
Immobilien-Spekulation im Kiez.
Auf der Webseite des Dreigroschenvereins gibt es einen bebilderten Bericht von der Veranstaltung!
http://www.dreigroschen-verein.de/

Aktuelles auch auf:
http://mietenstopp.blogsport.de/
Die AG-Mieten trifft sich wieder am: Jeden ersten Montag im Monat um 19 Uhr im Kiezbüro in der Dieffenbachstr. 40 .
mieten-ag@graefe-kiez.de
Nach oben
rüdiger nüchtern



Anmeldedatum: 06.12.2009
Beiträge: 66
Wohnort: graefestr




BeitragVerfasst am: 02.04.2011, 17:55    Titel: WIR BLEIBEN !

WIR BLEIBEN !
Keine Verdrängung von Mietern durch Modernisierung, Mietenexplosion und
Umwandlung in Eigentums- oder Ferienwohnungen !

Unsere Veranstaltung Ende Januar 2011 im Chamissokiez zu Modernisierung und Umwandlung in Eigentumswohnungen
mit über 150 Besucher hat bestätigt, dass dies nicht Problem nur einzelner Häuser, sondern ein flächendeckendes
Problem der Kieze Chamissoplatz, Graefekiez, Hornstrasse und Katzbachstrasse, ganz Friedrichshain-Kreuzbergs
und auch aller anderen Innenstadtbezirke ist. Die Veranstaltung hat gezeigt, dass die Kiezbewohner den Willen
haben, ihre Verdrängung aus oft jahrzehntelang bewohnten Wohnungen nicht widerstandslos hinzunehmen.

Die Erfahrung der der Berliner Mietergemeinschaft e.V., die in den vergangenen Jahren eine Vielzahl von Modernisierungen
und Umwandlungen betroffener Hausgemeinschaften betreut hat, weist auf die rechtlichen und praktischen Möglichkeiten,
Widerstand und Gegenwehr zu organisieren. Die Chancen für eine erfolgreiche Gegenwehr sind ungleich höher, wenn
sich die Mieter eines betroffenen Hauses möglichst frühzeitig und vielzählig zusammenfinden und organisieren.

Hierbei ist es wichtig, daß die Mieter ihre Rechte und Pflichten im Zusammenhang mit Modernisierung und
Umwandlung kennen. Um hierüber zu informieren und zu diskutieren, wie eine Gegenwehr im ganzen Bezirk
organisiert werden kann, laden wir ein zu einer Infoveranstaltung:

Möglichkeiten der Gegenwehr bei Verdrängung von Mietern durch Modernisierung und Umwandlung
mit einem Rechtsanwalt der Berliner Mietergemeinschaft e.V.
Dienstag, 5. April 2011 um 19.00 Uhr
Passionskirche am Marheinekeplatz

Die Kampfeslust wird dabei musikalisch befeuert durch die IG BLECH !
Veranstalter: Dreigroschen e.V. – Verein zur Förderung solidarischer Strukturen
Mieten Ag im Graefekiez Dieffenbachstr.40 10967 Berlin Email: mieten.ag@graefe-kiez.de www.graefe-kiez.de Forum Mieten
Nach oben
martin breger



Anmeldedatum: 22.03.2009
Beiträge: 95
Wohnort: graefestr




BeitragVerfasst am: 22.07.2011, 09:01    Titel: WEM GEHÖRT KREUZBERG? UNS!

WEM GEHÖRT KREUZBERG?
UNS!

Sie fühlen sich in Ihrer Wohnung sicher?
Irrtum!
Haben Sie wirklich mehrere hundert Tausend Euro um eine
Eigentumswohnung zu kaufen?
Oder sind Sie vielleicht Großverdiener/in und können sich
Mieten ab 12 Euro /qm aufwärts leisten?
Nein?
Dann werden Sie aller Wahrscheinlichkeit nach in ca. sechs
Jahren nicht mehr hier wohnen können.
Wer also bleiben will, sollte kommen und zwar in die
Passionskirche am Marheinekeplatz
am Montag, den 30. Mai 2011 um 19.00 Uhr
Wir sichten den Ernst der Lage,
stellen politische Forderungen
und
bereiten Aktionen zu deren Umsetzung vor
Eingeladen sind der Bezirksbürgermeister und eine Vertreterin des Milieuschutzes
Veranstalter: Dreigroschen e.V. – Verein zur Förderung solidarischer Strukturen;
Initiative „Wem gehört Kreuzberg?“; Mieten AG im Graefekiez; Kreuzberger Horn / Großbeerenkiez
Kontakt: kontakt@dreigroschen-verein.de mieten-ag@graefe-kiez.de
info@wemgehoertkreuzberg.de www.wemgehoertkreuzberg.de

KIEZSPAZIERGANG „BRENNPUNKTE DER VERDRÄNGUNG“
AM SAMSTAG, DEN 28. MAI 2011 UM 14.00 UHR
TREFFPUNKT: BRUNNEN AN DER MARHEINEKEHALLE
Nach oben
rüdiger nüchtern



Anmeldedatum: 06.12.2009
Beiträge: 66
Wohnort: graefestr




BeitragVerfasst am: 22.07.2011, 09:08    Titel: Kundgebung

Kundgebung
Freitag, 8 Juli 13 – 15 Uhr
Graefe/ Ecke Dieffenbachstrasse


Wir bleiben!!!
Keine Vertreibung von Mietern durch:
 Mietenexplosion
 Modernisierung und den danach steigenden Mieten
 Umwandlung in Eigentumswohnungen
 Umwandlung in Ferienwohnungen
 Für die soziale Mischung des Kiezes
 Bildungschancen für arm und reich
 Für den Erhalt von Kitas und Spielplätzen im Kiez


Mieten Ag im Graefekiez MieterInnen Graefe 80
GEKKO Stadtteilarbeit/ Nachbarschaftshaus Urbanstraße
Erzieher und Erzieherinnen der Kita Spreepiraten
Mieten-ag@graefe-kiez.de
Nach oben
martin breger



Anmeldedatum: 22.03.2009
Beiträge: 95
Wohnort: graefestr




BeitragVerfasst am: 25.07.2011, 22:46    Titel: Ferienwohnungen im Graefekiez gesucht…

Ferienwohnungen im Graefekiez gesucht…

Der Graefe-Kiez erfreut sich wachsender Beliebtheit bei Wohnungssuchenden mit höheren Einkommen.
Sie bevorzugen die verkehrsberuhigte Wohnlage in Wassernähe mit Blick ins Grüne.
Mieterinnen und Mieter mit kleineren Einkommen sind kaum noch in der Lage, die gestiegenen Mieten zu zahlen.
Neben dem Problem von Luxussanierungen, Umwandlung von Mietwohnungen in Wohneigentum breitet sich das
Vermieten von Ferienwohnungen im Kiez aus. Nach herrschender Gesetzeslage ist die Zweckentfremdung von
Mietwohnungen in Ferienwohnungen ganz legal. Obwohl Wohnungseigentümer hierbei ganz offensichtlich ein
Gewerbe betreiben, müssen sie dieses erst ab einer Größenordnung von zwölf Ferienwohnungen anmelden.

Der Nutzen liegt auf der Hand
Vermieter schrauben ihre Renditen durch das Vermieten an ständig wechselnde Feriengäste um ein Vielfaches
in die Höhe. Angenommen eine Zweizimmerwohnung kostet derzeit 400,- € Warmmiete im Monat; wird diese Wohnung
für 60,- € pro Nacht vermietet, so erzielt der Eigentümer in nur 10 Tagen satte Mehreinnahmen von 200,- €.
Das Problem liegt auf der Hand: Umwandlungen von Mietwohnungen in Ferienwohnungen tragen zu
Wohnraumverknappung und zur Mietenexplosion in erheblichem Maße bei.

Der AG-Mieten im Graefekiez ist es gelungen bereits jetzt 60 als Ferienwohnung genutzte Mieteinheiten auszumachen.
Die Tagesmietpreise liegen zwischen 50,- € und 100,- €. Üblich ist ein Preis von 60,- € pro Tag und Nacht für die Unterkunft.

Mietwohnung muss Mietwohnung bleiben!
Es ist davon auszugehen, dass die Zahl der Wohnungen, die als Ferienwohnungen genutzt werden weit höher liegt
als bisher bekannt. Damit wir gemeinsam eine gesetzliche Regelung herbeiführen können, die eine weitere Verdrängung
aus unserem Kiez verhindert, bittet die AG-Mieten im Graefe-Kiez um Ihre Mithilfe!

Bitte nehmen sie an der Umfrage der Berliner Mietergemeinschaft „Ferienwohnungen in der
Nachbarschaft“ teil!
Die Lage von Ferienwohnungen können Sie uns bequem per Internet mitteilen.
Den Fragebogen finden Sie unter:

http://www.bmgev.de/politik/wohnungsmarkt/ferienwohnungen-umfrage.html

Sie können uns aber auch per E-Mail an mieten-ag@graefe-kiez.de benachrichtigen. Wichtig sind Angaben zur Lage
der Wohnung(en) und falls bekannt, der Name des Eigentümers. Wenn Sie uns Ihre Erfahrungen persönlich mitteilen
wollen, wenden Sie sich bitte an:

Die AG-Mieten im Graefekiez trifft sich jeden
1. Montag im Monat in der Weltküche, Graefestr. 18 um 19 Uhr
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum Foren-Übersicht -> Mieten Alle Zeiten sind GMT
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber
Deutsche Übersetzung von phpBB2.de


Impressum