Forum Foren-Übersicht Forum

 
 StartseiteStartseite   FAQFAQ   ShopsShops   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Private NachrichtenPrivate Nachrichten   LoginLogin 

klitzekleine Anmerkung zum Berliner Mietspiegel

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum Foren-Übersicht -> Mieten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
urbi



Anmeldedatum: 24.02.2009
Beiträge: 26
Wohnort: urbanstr.




BeitragVerfasst am: 02.10.2011, 17:22    Titel: klitzekleine Anmerkung zum Berliner Mietspiegel

ich hatte heute zufällig beim Aktenblättern den Berliner Mietspiegel von 1998 in den Händen und habe ihn mal mit dem aktuellen von 2011 verglichen.

Beispiel: Wohnungen mit 40 m² bis unter 60 m² - einfache Wohnlage ( Urbanstr. )

1998 lag der Mittelwert bei 8,82 DM ( 6,12 DM - 11,66 DM )
Das entspricht 4,51 € ( 3,13 € - 5,96 € )

2011 liegt der Mittelwert bei 4,69 € ( 3,38 € – 5,87 € )

Das sind nur 18 Cent mehr als 1998 für den Mittelwert und sogar 9 Cent weniger beim Maximalwert.
Das sieht doch überraschend stabil aus.
In der aktuellen Mietendiskussion bildet der Mietspiegel immer wieder einen wichtigen Bezugspunkt.
Die Aufgabe des Mietspiegels, Mietpreisrealitäten zu spiegeln und vergleichbar zu machen, erfüllt der Mietspiegel offensichtlich nicht richtig, er ist wohl ein wenig blind geworden.
Eigentlich logisch dass kein Hausbesitzer da reinkuckt.

Im übrigen bin ich als Transparenzpirat für die Offenlegung sämtlicher Bilanzen sämtlicher Hausbesitzer, dann wissen sämtliche Mieter was reinkommt und rausgeht an Geldern und werden nicht nur über Betriebskosten sondern auch Instandhaltungskosten usw. informiert, eben darüber was ein Haus kostet und einbringt und was 'übrig bleibt'.

gruß
urbi
Nach oben
urbi



Anmeldedatum: 24.02.2009
Beiträge: 26
Wohnort: urbanstr.




BeitragVerfasst am: 02.10.2011, 21:54    Titel: Nachtrag

Zusatzvergleich Handwerkerkosten pro Stunde ( hier Klempner )

1998: 66,70 DM ( incl. 15 % Mehrwertsteuer ) entspricht 34,10 €
2011: 39,27 € ( incl. 19 % Mehrwertsteuer )

Sind über 5 € mehr - nicht mehr ganz so stabil.
Nach oben
martin breger



Anmeldedatum: 22.03.2009
Beiträge: 95
Wohnort: graefestr




BeitragVerfasst am: 07.10.2011, 23:28    Titel: Kleine Antwort

Ubi,
es bringt so doch nichts.
Du weißt sicherlich das die Mietspiegeltabellen in Atbauklassen und Neubau unterschieden werden.
Also mußt Du die Zahlen auch so darstellen.

Bei der augenblicklichen Wohnmangelsituation ist für den Graefekiez diese Aussage sinnlos, da wir nachweislich
bei allen Neuvermietungen wesentlich über dem Niveau liegen und somit der Mietspiegelmittelwert nur die Aussage
im Kiez hat, welchen prozentualen Wert die Miete über Mietspiegelmittelwert hat - hier im Graefekiez bei 65%.
Nehme ich noch Veränderungen zu, wie die Veränderung der Wohnlage von einfach auf mittlere Wohnlage verzerren
sich noch die Aussagen zu dem Mietspiegel von 1998.
Du hast allerdings recht auch heute ist die Urbanstr einfache Wohnlage.

Gerade die teueren Kleinstwohnungen - bis 40 qm sind natürlich hier der Preistreiber, so werden hier durchaus Kaltmieten von
10€ pro qm verlangt.
Die Nachfrage hier ist enorm, nur keine der jetzigen Modernisierungen im Kiez wird auf diese Wohnungen Wert legen.
Vielmehr fallen diese Wohnungen gerade den nicht milieuschutzgerechten Veränderungen zum Opfer. Aus 4 Wohnungen
pro Etage werden dann einfach 2 Wohnungen mit 110 und 70 qm.
Ist ja auch für den späteren Verkauf als Eigentumswohnung von Vorteil.

Die Mieten AG im Graefekiez
fordert den Erhalt der sozialen Mischung des Kiezes durch Bereitstellung von Wohnraum in kommunaler Hand.
Wobei öffentliche Wohnungsbaugesellschaften nicht die Finanzierung des Haushaltsdefizits des Landes Berlin im Auge haben dürfen, sondern
sie müssen bezahlbaren Wohnraum schaffen.

Keine Umgehung des Milieuschutzes durch Rauskaufen der MieterInnen,
stattdessen kommunale Belegungsrechte für entmietete Häuser in Milieuschutzgebieten.
Durchsetzung von kommunalen Belegungsrechten bei Modernisierung und Neubau.


Die AG-Mieten im Graefekiez trifft sich jeden
1. Montag im Monat in der Weltküche, Graefestr. 18 um 19 Uhr


Kontakt per E-Mail an mieten-ag@graefe-kiez.de
Oder schicken sie eine E-Mail an die 3 in der Initiative wem gehört kreuzberg zusammengeschlossenen Kieze um die Graefestr., den Großbeerenkiez und den Chamissokiez: Kommunikation@wemgehoertkreuzberg.de
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum Foren-Übersicht -> Mieten Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber
Deutsche Übersetzung von phpBB2.de


Impressum