Forum Foren-Übersicht Forum

 
 StartseiteStartseite   FAQFAQ   ShopsShops   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Private NachrichtenPrivate Nachrichten   LoginLogin 

"Was tuen gegen steigende Mieten?"

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum Foren-Übersicht -> Mieten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Matthias



Anmeldedatum: 02.03.2009
Beiträge: 2
Wohnort: Dieffenbachstr.




BeitragVerfasst am: 07.03.2009, 16:00    Titel: "Was tuen gegen steigende Mieten?"

Rechercheergebnisse:

Genossenschaftlicher Mietkauf
http://www.abeg.de/SicherWohnen/SicherWohnen.html

Block Kraft Heiz Werk
http://solitero.com/index.html?lang=de&target=d32.html

Gentrification blog
http://gentrificationblog.wordpress.com/

36 gegen Mieterhöhung
http://36-gegen-mieterhoehung.blogspot.com/

Kampagne gegen Zwangsumzüge
http://www.gegen-zwangsumzuege.de/
Nach oben
martin breger



Anmeldedatum: 22.03.2009
Beiträge: 95
Wohnort: graefestr




BeitragVerfasst am: 21.11.2009, 15:00    Titel: Vernetzung

Die Miet AG hat sich vernetzt!

Wir treffen uns mit
"Steigende Mieten stoppen"
http://mietenstopp.blogsport.de/

Hier das aktuelle Flugblatt:
http://mietenstopp.blogsport.de/images/wba_flugi_a4_12mai.pdf
Martin

Die AG-Mieten trifft sich wieder am: Jeden ersten Montag im Monat um 19 Uhr in der Weltküche, Graefestr.18.


Zuletzt bearbeitet von martin breger am 02.08.2011, 09:00, insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben
martin breger



Anmeldedatum: 22.03.2009
Beiträge: 95
Wohnort: graefestr




BeitragVerfasst am: 03.12.2009, 11:06    Titel: Hartz IV

Hartz IV

Für Arbeitslose ist sicher die Kampagne gegen Zwangsumzüge eine wichtige Webadresse, es gibt auch noch Materialien bei:
http://mietenstopp.blogsport.de/hintergrund/

Diese Hintergrundmaterialien sind natürlich auch für alle anderen am Thema Interessierte.
Nach oben
rüdiger nüchtern



Anmeldedatum: 06.12.2009
Beiträge: 66
Wohnort: graefestr




BeitragVerfasst am: 21.01.2010, 13:43    Titel: Abwertungskit

Es regnet Kaviar - Abwertungskit gegen Gentrifizierung
Nettes Video bei Youtube:
http://www.youtube.com/watch?v=Cq1N1d1cVoA
Nach oben
rüdiger nüchtern



Anmeldedatum: 06.12.2009
Beiträge: 66
Wohnort: graefestr




BeitragVerfasst am: 24.03.2010, 22:58    Titel: Hausversammlungen

Hausversammlungen
Gemeinsam geht's besser.

Von Verkauf, Sanierung oder Umwandlung sind oft mehrere Mietparteien eines Hauses, wenn nicht sogar die gesamte Mieterschaft betroffen.

Wenn sich die Mieter/innen zusammentun, können sie sich besser wehren und ihre eigenen Interessen gegenüber dem Vermieter durchsetzen.

Deshalb empfiehlt die Berliner MieterGemeinschaft, dass die Mieter/innen Hausversammlungen durchführen, um sich auszutauschen, zu
informieren und um eine gemeinsame Strategie zu entwickeln.

Wenn mindestens ein/e Mieter/in des Hauses Mitglied ist, kann die Berliner MieterGemeinschaft diese Hausversammlungen mit
Informationen und Ratschlägen unterstützen.
Kontakt: 21 00 25-84
Berliner Mietergemeinschaft
Freitag 18 bis 19 Uhr
Adalbertstraße 95 A
Gartenhaus, Kotti e.V.
Türk avukatimizada dani sabilirsiniz
U-Bahnhof Moritzplatz, Kottbusser Tor

Beratungszentrum Südstern des Berliner Mietervereins:
Mieterberatung zu folgenden Zeiten
Mo 10-12 + 17-19, Di 17-19, Mi 10-12 + 17-19, Do 17-19, Fr 15-17 Uhr
sowie zusätzlich nach Terminvereinbarung unter Tel. 226 260
Berliner Mieterverein, Hasenheide 63
(U-Bhf. Südstern)
Nach oben
martin breger



Anmeldedatum: 22.03.2009
Beiträge: 95
Wohnort: graefestr




BeitragVerfasst am: 24.03.2010, 23:56    Titel: Milieuschutz

Milieuschutz

Amt für Stadtplanung, Vermessung und Bauaufsicht
AnsprechpartnerIn:

* Frau Katharina Orlowsky-Stubbe
Gebietsbearbeiterin Graefestraße
Bearbeiterzeichen: Stapl 208
Telefon: 030 90298-3024
Fax: 030 90298-2385

katharina.orlowsky-stubbe@ba-fk.verwalt-berlin.de

Vertreterin: Frau Stark
Telefon: 030 90298-2245
http://www.berlin.de/ba-friedrichshain-kreuzberg/verwaltung/org/stadterneuerung/mil_eg02.html

Eine Information gibt es unter dem Link:
http://www.berlin.de/imperia/md/content/bafriedrichshain-kreuzberg/abtstadtpg/amtstapl-verm_baa/stapl/stadterneuerung/infoblatt_graefe_2009.pdf?download.html

Die AG-Mieten trifft sich wieder am: Jeden ersten Montag im Monat um 19 Uhr in der Weltküche, Graefestr.18.
mieten-ag@graefe-kiez.de


Zuletzt bearbeitet von martin breger am 02.08.2011, 09:01, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
paulwerner



Anmeldedatum: 05.05.2010
Beiträge: 10





BeitragVerfasst am: 10.05.2010, 10:35    Titel:

Habe heute gehört, dass unser Haus auch saniert werden soll und die Preise definitiv ansteigen. Das heißt, ich muss vermutlich wieder in ein Altenheim in Karlsruhe ziehen. Ich finde das eine Sauerei.. Ein Bekannte von mir, die nur Sozialhilfe erhält sowie etwas Krankengeld, muss nun auch wegziehen
Nach oben
rüdiger nüchtern



Anmeldedatum: 06.12.2009
Beiträge: 66
Wohnort: graefestr




BeitragVerfasst am: 28.12.2010, 21:35    Titel: jetzt geht ein Jahr zu Ende

Liebe MitstreiterInnen,
jetzt geht ein Jahr zu Ende – und ich denke es war ein erfolgreiches Jahr für die Mieten Ag.

Vieles wurde geschaffen:
Die Kiezspaziergänge zu überteuerte Mieten im Frühjahr;
die Veranstaltung mit dem NHU Urban und QM Düttmann , Topos, der Kampagne gegen Zwangsumzüge und dem Freiburger Mietersyndikat;
Info Ständen auf den Flohmärkten und der Sperrmülltauschaktion;
Der Kiezbesuch von Wowereit und
neue Kontakte zum Chamissokiez und dem Carl Herz Ufer, sowie dem Dreigroschenverein im Wasserturm.
Der fortlaufende Mietspiegel bei Neuvermietungen im Graefekiez, von dem noch eine Zusammenfassung für das bald vergangene Jahr auf die
Forumsseite gestellt wird.
• Unser Schreiben an die Stadtentwicklung wegen der Kriterien der Erstellung des Berliner Mietspiegel und
die Untersuchung und dem dazugehörigen Kiezspaziergang zu Ferienwohnungen und Aufwertung im Kiez.
Auch die Zusammenarbeit mit dem Bündnis Mietenstopp und der neuen Initiativenbündnis Stadtvernetzt hat sich entwickelt.
Das Thema Mieten ist doch auch in den Medien vertreten und die Kreuzberger Parteiteile reagieren auch mit konkreten Interventionsversuchen (Umstrukturierungssatzung und der jetzige Antrag der Grünen in der BVV zum Erlass einer Umwandlungssatzung)
Ihnen allen und allen in der Mieten Ag ein gutes neues Jahr - und Danke für eure Energie und Unterstützung.

P.S. Der nächste Termin im Kiezbüro findet erst am 10.1.2011 um 19 Uhr statt.
Nach oben
martin breger



Anmeldedatum: 22.03.2009
Beiträge: 95
Wohnort: graefestr




BeitragVerfasst am: 23.01.2011, 09:42    Titel: Termin Mieten-Ag

Hier der nächste Termin der Mieten Ag im Graefekiez

Liebe MitstreiterInnen,

Nun gibt es einen Neuen Termin:

Treffen der Mieten AG im Graefekiez.
Montag, der 7.5. um 19 Uhr im Nachbarschaftshaus „Gelber Salon“:


Ich setze hier auf Eure Ideen und Vorschläge.
mieten-ag@graefe-kiez.de

www.graefe-kiez-online.de


Zuletzt bearbeitet von martin breger am 02.05.2012, 09:06, insgesamt 19-mal bearbeitet
Nach oben
rüdiger nüchtern



Anmeldedatum: 06.12.2009
Beiträge: 66
Wohnort: graefestr




BeitragVerfasst am: 14.04.2011, 12:50    Titel: Wem gehört Kreuzberg?

Arbeitsgruppe Kommunikation und Recherche

der Initiative „Wem gehört Kreuzberg?“



Unsere Arbeitsgruppe „Kommunikation und Recherche“, die sich am 17.03.2011 aus der Initiative
„Wem gehört Kreuzberg?“
unter dem Dach des Dreigroschenverein e.V. gebildet hat, besteht derzeit aus 10 Mitgliedern.

Ziel der AG ist es, in unseren drei milieugeschützten Kreuzberger Kiezen:
• Chamissoplatz
• Graefestraße
• Großbeeren

das Ausmaß der spekulativen Umwandlung von Mietwohnungen in Eigentumswohnungen zu ermitteln.

Nicht nur über das Bezirksamt wollen wir herausfinden, wie viele Umwandlungen in den letzten
Jahren stattgefunden haben, sondern auch vor Ort über Kontakte zu den Kiezbewohnern den Bestand
der umgewandelten Wohnungen erfassen.

Auch werden die Anzahl der Ferienwohnungen in den Kiezen erfasst. Die als Ferienwohnungen genutzten
Wohnungen stehen dem Mietwohnungsmarkt nicht mehr zur
Verfügung, und treiben durch diese Verknappung den Mietspiegel indirekt in die Höhe.

Um politische Forderungen, (z.B. Wiedereinführung der Zweckentfremdungsverbots-
verordnung) an Senat und Bund zu formulieren, brauchen wir exakte Daten, die die Missstände aufzeigen.

Daher suchen wir nach Mitstreiter/Innen, um mit uns zusammen diese Aufgabe zu schultern. Nur gemeinsam
können wir es schaffen, den Investoren die Stirn zu bieten.

Wem gehört Kreuzberg als Zusammenschluß der 3 Kietze hat an jedem
letzten Mittwoch im Monat das Plenum um 19.30 Uhr im Locus
Marheinekeplatz 4
10961 Berlin Kreuzberg



Kontakt: kommunikation@wemgehoertkreuzberg.de


ODER AUCH: mieten-ag@graefe-kiez.de


Zuletzt bearbeitet von rüdiger nüchtern am 27.10.2011, 22:05, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
rüdiger nüchtern



Anmeldedatum: 06.12.2009
Beiträge: 66
Wohnort: graefestr




BeitragVerfasst am: 17.08.2011, 20:45    Titel: Aufruf zur Mietenstopp-Demonstration am 3. September 2011

Aufruf zur Mietenstopp-Demonstration am 3. September 2011

Jetzt reichts! Gegen Mieterhöhung, Verdrängung und Armut

Plakat Mietenstopp-Demonstration 3. September 2011
http://nk44.blogsport.de/2011/07/29/jetzt-reichts/

Die Mieten steigen rasant in Berlin. Für viele Mieterinnen und Mieter sind sie bereits zu hoch. In der ganzen Stadt werden Menschen mit geringem Einkommen aus ihren Wohnungen und ihrer Nachbarschaft verdrängt. Migrantinnen und Migranten trifft es zuerst, aber auch die Rentnerin von nebenan genauso wie den Hartz-IV-Empfänger oder die Alleinerziehenden. Es betrifft uns alle, egal woher wir kommen!

Jetzt ist Wahlkampf. Die Parteien versprechen uns viel, aber wir glauben ihnen kein Wort. In Wahrheit haben sie den Sozialen Wohnungsbau abgeschafft, öffentliches Eigentum wie die Wasserbetriebe verhökert, die städtischen Wohnungsbaugesellschaften verscherbelt oder auf Gewinn getrimmt. Ganz offensichtlich nehmen Politikerinnen und Politiker in Kauf, dass Leute mit kleinem Einkommen aus ihrem Zuhause verdrängt und ihren sozialen Zusammenhängen gerissen werden. Deshalb: Parteien und ihre Symbole haben auf der Demo nichts zu suchen.

Wir nehmen das Problem jetzt selbst in die Hand!

Wir Mieterinnen und Mieter organisieren Stadtteilversammlungen, Kiezspaziergänge und Aktionen. Stadtteilgruppen entstehen gerade stadtweit und rufen jetzt gemeinsam zu dieser Großdemonstration auf. In Initiativen zusammengeschlossene Mieterinnen und Mieter aus allen Stadtteilen und Stadtteilgruppen werden die Demonstration anführen. Ob in Prenzlauer Berg, Zehlendorf, Moabit, Wedding, Schöneberg, Mitte oder Friedrichshain – die Probleme sind bezirksübergreifend. Neukölln, Alt-Treptow und Kreuzberg, durch die die Demonstration führen wird, stehen mit ihren Problemen beispielhaft für die Verdrängungsprozesse in der ganzen Stadt.


Wir wollen den Widerstand der Mieterinnen und Mieter gegen Verdrängung und Mieterhöhungen stärken.
Alle Menschen sollen wohnen können, wo sie wollen. Bezahlbare Wohnungen für alle und überall! Wohnen ist ein Menschenrecht und keine Ware. Wir zahlen unsere Miete nicht für Rendite.

Wir tragen unsere Wut auf die Straße
am 3. September um 14 Uhr ab Hermannplatz

Bringt eure Nachbarinnen und Nachbarn und kurze Beiträge aus euren Stadtteilen mit. Für Menschen, die nicht gut laufen können, sind Wagen zum Sitzen geplant. Zum Austausch wird es ein offenes Mikrophon geben.

Vorbereitungsgruppe: >> Stadtteilinitiative Schillerkiez, AntiGen(Neukölln), Karla Pappel Initiative (Alt-Treptow), Wem gehört Kreuzberg (Graefe-,Chamisso- & Großbeerenkiez), Café Reiche (Reichenberger Kiez), Wrangelkiez-Initiative, Kiezforum Rixdorf, Kampagne gegen Zwangsumzüge, Projekte-Vernetzung in Mitte, Prenzlauer Berg und Wedding, Mieterinitiative Onkel-Tom-Siedlung, Mieter_innen der 23 an die GSW verschenkten Häuser, Kampagne „Steigende Mieten Stoppen!“, Spreepirat_innen << Organisiert in „Stadtvernetzt“;
Avanti- Projekt undogmatische Linke, Antifaschistische Linke Berlin, Andere Zustände Ermöglichen.

Die AG-Mieten im Graefekiez trifft sich jeden
1. Montag im Monat in der Weltküche, Graefestr. 18 um 19 Uhr
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum Foren-Übersicht -> Mieten Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber
Deutsche Übersetzung von phpBB2.de


Impressum